MOVING

MOVING ist eine Interessenvereinigung europäischer Verkehrsverlage und Unternehmungen, die im Bereich der Fahrerlaubnisausbildung tätig sind. Seit 2012 möchte MOVING für und mit seinen Mitgliedern einen weiteren Beitrag zugunsten der Verkehrssicherheit leisten. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der Förderung von Erziehung und Bildung sowie Unfallverhütung in den Bereichen Verkehrssicherheit, Verkehrsschulung und Verkehrserziehung nebst der damit verbundenen professionellen Fahrerlaubnis-Ausbildung sowie Fahrerlaubnis-Prüfung in Europa und weltweit. MOVING ist Mitglied bei CIECA/The International Commission for Driver Testing (Brüssel), ETSC/European Transport Safety Council (Brüssel) und in der EU Charta für Verkehrssicherheit. Das Büro befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre.

 

 

Aktuelles:

 

09. Oktober 2020:

Am Donnerstag den 29. Oktober wird die 1. MOVING Webkonferenz als Live-Stream online stattfinden. Moderiert wird die Webkonferenz von Sascha Fiek, Geschäftsführer der ACADEMY Fahrschule Fiek aus Freiburg. Es erwarten Sie hochinformative Vorträge von branchenbekannten Experten. So zum Beispiel Jürgen Kopp, 1. Vorsitzender, Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e. V., mit dem Thema: „Herausforderungen und Chancen durch die Automatikregelung aus Sicht der
Fahrschulen“. 

Die Teilnahme ist kostenlos. Genaue Anweisungen zum Log-In erhalten Sie unter dem Reiter Veranstaltungen oder im Newsletter.

 

15. September 2020:

In unserer Rubrik Umfrageergebnisse unter dem Reiter Daten und Fakten die Auswertung der vierten Befragungsrunde der Fahrschulen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Das Stimmungsbild von etwa 250 Fahrschulen wurde im Juli 2020 aufgenommen. Knapp 70% der Fahrschulen kämpften noch mit den Folgen des Lockdowns. Hierbei haben die Fahrschulen inetwa Umsätze von durchschnittlich 53.000 € je Unternehmen verloren. Dennoch, von 37% der Befragten werden aktuell mehr Neuanmeldungen registriert als dies noch vor der Krise der Fall war.

 

27. August 2020: Heute haben wir die gemeinsame Stellungnahme in Zusammenarbeit von BVF, BAGFA, Deutsche Fahrlehrer Akademie , arge tp 21 und MOVING) zum Thema: Elektronische Medien_Neue Möglichkeiten und Grenzen für die theoretische Fahrausbildung an die Verkehrs- Arbeits- und Wirtschaftsministerien von Bund und Ländern verschickt.

Eine Zusammenfassung  und Highlights unserer Postition können Sie auch der aktuellen Pressemitteilung: E-Learning gefährdet Verkehrssicherheit, Existenz vieler Fahrschulen und Arbeitsplätze entnehmen.

 

26. August 2020: MOVING hat soeben die Branchenzahlen, nebst Umsatzsteuerdaten zur Anzahl und Umsatz der Fahrschulen sowie die Anzahl der Fahrerlaubnishalter aus Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes aktualisiert. Die neuen Angaben finden Sie unter dem Reiter Zahlen und Daten.

 

17. Juni 2020: Eine kurze Mitteilung von Herrn Sautter über Fahrschulen in den Medien.

 

28. Mai 2020: Als Ergänzung zum Hygienekonzept haben wir ein kurzes Video für Sie:

 

 

Gerne können Sie dieses Video auch auf Ihrer Fahrschulseite einbetten. 

 

20. Mai 2020: Hier geht es zur dritten Befragungsrunde zu den aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Fahrschulbranche.

Zur Teilnahme klicken Sie einfach auf den Link: https://easy-feedback.de/umfrage/1230575/3vWEUs

 

13. Mai 2020: Wir haben soebend die Entwicklung der Führerscheinkosten (A/B/C) und Fahrstundenpreise (A/B) für Sie aktualisiert. Diese finden Sie wie immer unter dem Menüpunkt Zahlen & Fakten.

 

13. Mai 2020: Hier find Sie einen Hygieneplan für die Fahrschulen: MOVING Hygienekonzept für Fahrschulen. Zudem hat Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. eine „Gefährdungsbeurteilung für Fahrschulbetriebe“ erstellen lassen, das unter Vorlage: Gefährdungsbeurteilung für Fahrschulbetriebe abzurufen ist.

 

28. April 2020: Ein gemeinsames Papier Eckpunkte zur Wiederaufnahme des Fahrerlaubnis-Prüfbetriebes

„Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich der Verbreitung von SARS-CoV-2 in Deutschland haben die Technischen Prüfstellen seit Mitte März 2020 die Durchführung der Theoretischen und Praktischen Fahrerlaubnisprüfung zunächst (stark) eingeschränkt und dann nahezu bundesweit ausgesetzt.  Hinsichtlich der Wiederaufnahme des Fahrerlaubnis-Prüfbetriebes gilt es, das Infektionsrisiko sowohl für Bewerber*innen, Fahrlehrer*innen als auch für die Mitarbeiter*innen zu minimieren. Für eine Übergangszeit werden bis zum vollständigen Normalbetrieb besondere Maßnahmen ergriffen. TP- und regionalspezifische Abweichungen sind insbesondere durch länderspezifische Regelungen möglich. Beachtung müssen ebenso die länderspezifischen Vorgaben zu eventuellen Ablauffristen finden.“
 

23. April 2020: In Deutschland gibt es aktuell rund 10.000 Fahrschulen. Durch die Corona Beschränkungen werden vermutlich über 3.000 Fahrschulen endgültig schließen müssen, wenn der Lockdown das Geschäft noch länger stillstehen lässt. Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Pressemitteilung.

 

Hier finden Sie die Auswertung der zweiten Befragung

Hier finden Sie außerdem nochmal die Auswertung der vorhergehenden Befragung

 

14. April 2020: Hier finden Sie gemeinsame Vorschläge für eine Exit-Strategie.

 

01. April 2020: Wir können Ihnen nun die Ergebnisse unserer jüngsten Umfrage über die Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Fahrschulbranche Präsentieren. Dazu finden Sie eine Aufarbeitung in der Pressemitteilung hierunter und die Umfrageergebnisse unter dem Menüpunkt: Zahlen & Daten im PDF-Format.

Umfrage von MOVING e.V. unter deutschen Fahrschulen zur Corona Krise: Jede vierte Fahrschule befürchtet Schließung

Wir bedanken uns für Ihre zahlreiche Teilnahme.

 

30. März 2020: Unser Präsident Herr Satz war im Februar im Stockholm auf der 3. globalen Ministerkonferenz zur
Verkehrssicherheit. Wir haben für Sie einen Kurzbericht erstellt. Im  dem Dokument  sind außerdem das Veranstaltungsprogramm verlinkt sowie die Abschlusserklärung.

 

 

20. März 2020: Die schwierige Lage, ausgelöst durch die anhaltende Corona-Pandemie, geht auch an der Fahrschulbranche nicht spurlos vorbei. Wir haben eine Umfrage vorbereitet, um herauszufinden inwiefern die Fahrschulen von der Situation betroffen sind.

Wir würden uns freuen, wenn Sie als Fahrschulinhaber oder Beschäftigter einer Fahrschule kurz die Zeit nehmen könnten unsere Fragen zu beantworten. Die Ergebnisse werden wie immer auf unserer Website veröffentlicht (voraussichtlich zum 27.03.2020).

 

Hier der Link zur Umfrage: https://www.q-set.de/q-set.php?sCode=GEKVEWPNTCSZ

 

 

09. Dezember 2019: Hier gelangen Sie zu den Umfrageergebnissen unserer untenstehenden Befragung. Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme.

 

 

29. November 2019: Das BMVI hat bekanntgegeben unter welchen Bedingungen ein Wegfall der Schlüsselzahl 78 in Deutschland in Angriff genommen werden kann. Ein Entwurf zur Änderung der Rechtslage ist auf dem Weg.

  • Der Bewerber absolviert während der Ausbildung in der Fahrschule zusätzlich eine Schulung in einer Fahrschule im Umfang von mindestens 10 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten auf einem Schaltfahrzeug. Diese Schulung soll die Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, um ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe sicher zu beherrschen.
  • Die Schulung schließt ab mit einem Test von mindestens 15 Minuten, in dem der Bewerber nachweist, dass er die speziellen Anforderungen an Schaltfahrzeuge bewältigen kann. Dazu gehören u. a. Anfahren am Berg, Abbiegen, Vorfahrtsituationen sowie eine umweltschonende Fahrweise.
  • Der Fahrlehrer bestätigt die Teilnahme an der Schulung und das Bestehen des Testes.
  • Bei Vorlage dieser Bescheinigung bei der Fahrerlaubnisbehörde entfällt die Eintragung der Beschränkung auf Automatikfahrzeuge im Führerschein. 
  • Durch geeignete Maßnahmen (wie z. B. einheitliche Vordrucke, Anzeigepflichten der Fahrschule, Fahrschulüberwachung) wird die Qualität dieser Maßnahme und insbesondere die Unparteilichkeit von Fahrschule und Fahrlehrern sichergestellt.

Die Auswirkungen dieser Maßnahme werden evaluiert.

 

Unter diesem Link gelangen Sie außerdem zu unserer Umfrage, in der wir gerne Ihre Meinung zur angedachten Neuregelung erfahren würden.

 

Hier die aktuelle Pressemitteilung von MOVING: 04. Dezember 2019: EU gibt grünes Licht für Abschaffung der Automatikregelung bei der Führerschein-Prüfung in Deutschland

 

25. Oktober 2019:  Auf dem BKF-Symposium der VerkehrsRundschau, welches Anfang Oktober in Dortmund stattfand, diskutierten Politiker und Verbände mit Aus-/Weiterbildern bzw. Fahrschulen aktuelle Neuerungen, u.a. im Bereich „Blended Learning“, „Train the Trainer“ sowie EU-Mobilitätspaket. Lesen Sie mehr über die Highlights der Veranstaltung im Kurzbericht, welcher uns freundlicherweise von der VerkehrsRundschau zur Verfügung gestellt wurde.

 

 

22. Oktober 2019: Fahrschulen sind wichtige Begleiter auf dem Weg in eine klimafreundlichere Mobilität. Nach unseren Informationen rüsten die deutschen Fahrschulen in Sachen E-Mobilität in den nächsten Jahren kräftig auf. Lesen Sie das komplette Interview mit Jörg-Michael Satz in unserer neuen Pressemitteilung.

 

 

07. Oktober 2019: Wir möchten uns recht herzlich bei den zahlreichen Teilnehmern unseres 5. Expertenforums bedanken. Einen Bericht über die Ereignisse beim Expertenforum, sowie die Präsentationen unserer Referenten finden Sie nun in der Veranstaltungsdatenbank. Bilder von der Veranstaltung sind nun ebenfalls in der Galerie verfügbar.

 

 

12. Juni 2019: Das Fahren ohne Führerschein stellt ein großes Problem in der Verkehrssicherheit auf deutschen Straßen dar – und das in allen Altersklassen. Die MOVING International Road Safety Association e.V. fordert zum Tag der Verkehrssicherheit am 15. Juni: „Wir brauchen eine Aufklärungskampagne, die zeigt, wie viele Menschen durch das Fahren ohne Führerschein das Leben anderer Menschen und ihr eigenes aufs Spiel setzen. Und das nicht nur in Deutschland. Denn das Fahren ohne Führerschein ist ein europaweites Problem.“ Lesen Sie hierzu mehr in unserer Pressemitteilung.

 

04. Juni 2019: Die rund 130 Experten und Gäste des ersten MOVING Fahrschulforums am 28. und 29. Mai waren sich einig: Die Fahrschulen in Deutschland werden auch in Zukunft eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft einnehmen. Denn unser Land steht vor einer Verkehrswende. Der Umgang mit neuen Technologien und Mobilitätsmodellen erfordert eine professionelle Begleitung durch die Fahrschulen – und das für Fahrschüler verschiedener Altersklassen.

Dabei wird der Präsenzunterricht immer ein wichtiger Pfeiler der Fahrausbildung bleiben, E-learning Einheiten und Fahrsimulatoren können die Ausbildung sinnvoll ergänzen, werden sie aber niemals ersetzen können.

„Für die Fahrschulen eröffnen sich dadurch völlig neue Chancen, sie müssen ihre Rolle neu definieren: Wir brauchen Fahrschulen as a  Service, die individuelle Angebote entwickeln, um Menschen mit unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnissen auf dem Weg in die Mobilität von morgen zu begleiten“, so Jörg-Michael Satz, der Präsident der Road Safety Association e.V.

 

 

Unter der Rubrik Veranstaltungsdatenbank im oberen Reiter erhalten Sie in Kürze Zugriff auf die Präsentationen der Referenten sowie die Videointerviews, welche im Zuge der Veranstaltung mit den Referenten geführt wurden.

 

03. Juni 2019: In der neusten Pressemitteilung von MOVING geht es um den Meilenstein, der den Weg zu mehr Elektromobilität in Deutschland ebnen wird. So verkündete Renate Bartelt-Lehrfeld (BMVI) letzte Woche beim Fahrschulforum am Schwielowsee. Sie stellte in Aussicht, dass Fahrschüler zukünftig im Anschluss an die Automatikprüfung die Möglichkeit haben, sich zusätzlich an einem Schaltgetriebe-Fahrzeug testen zu lassen. 

 

14. Mai 2019: Haben Sie sich schon für das Fahrschulforum am Schwielowsee registriert? Genauere Informationen finden Sie in unserer kurzen Zusammenfassung zum Fahrschulforum, oder oben, rechts auf dieser Seite.

 

13. Mai 2019: Die neuen Zahlen des KBA zeigen einen Anstieg der Bestehensquote in den durchgeführten Theorieprüfung für 2018. Um diesen positiven Trend weiter aufrechtzuerhalten empfiehlt MOVING die Einführung von verbindlichen Vorprüfungen in der Fahrausbildung.

Lesen Sie mehr in unserer neuen Pressemitteilung.

 

05. April 2019: Die neue Statistik des Kraftfahrt Bundesamtes über die Anzahl der Fahrlehrerlaubnishalter im Jahr 2019 zeigt wieder einen Rückgang der Anzahl der Fahrlehrer an. Dennoch gibt es auch positives zu berichten. Genauere Information finden Sie in unserer neuen Pressemitteilung.

 

15. März 2019: Der mit Spannung verfolgte „Mehrwertsteuer-Prozess“ vor dem Europäischen Gerichtshof, ausgetragen zwischen der A & G Fahrschul-Akademie und dem Finanzamt Wolfenbüttel, ist gestern zu seinem Ende gekommen. Das Gericht entschied sich gegen die Gleichstellung des Fahrschulunterrichts mit Schul- bzw. Hochschulunterricht, wodurch auch weiterführend kein Anlass zur Mehrwertsteuerbefreiung gegeben ist. Welche Auswirkungen dieses Urteil für die Fahrschulen haben wird und wie sich diese nun am besten verhalten sollten, lesen Sie in unserer neuen Pressemitteilung.

Weiterführend könnte Sie auch das offizielle Urteil und die dazugehörige Stellungnahme des EuGH, vom 14.03.2019 interessieren.

 

07. März 2019: Wie der neue Fahrschul-Stimmungs-Index zeigt liegt unser Indikator für die Zufriedenheit der Fahrschulbranche höher denn je. Auch die Erwartungen über die Entwicklung zu den Geschäftszahlen im kommenden Halbjahr und die Anzahl potentieller Fahrschüler fällt positiv aus. Lesen Sie mehr in unserer neuen Pressemitteilung.

 

06. März 2019: Unsere neue Veranstaltungsdatenbank steht Ihnen ab jetzt unter dem Menüpunkt Veranstaltungen zur Verfügung. Dort finden Sie zukünftig die freigegebenen Präsentationen von MOVING-Veranstaltungen.

 

28. Februar 2019: Lesen Sie nun die neuste Pressemitteilung von MOVING: „Präsenzunterricht in Fahrschulen ist die Basis für Verkehrssicherheit und effiziente Ausbildung“. Darin stellt MOVING dar, warum die aktuelle Diskussion über mögliche Einsparungseffekte durch die Digitalisierung des Fahrschulunterrichts an der Realität vorbei geht. Schließlich ist der Theorieunterricht nur zu einem Bruchteil an den späteren Gesamtkosten des Führerscheinerwerbs beteiligt.

Als weiterführende Referenz empfehlen wir außerdem den aktuellen Branchenreport 2018, sowie die Rubrik Zahlen und Daten auf unserer Website.

 

06. Dezember 2018: Die neuen Regionalreporte für Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen sind nun im Bereich Zahlen und Fakten verfügbar.

 

04. Dezember 2018: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) beauftragt die Förderungswürdigkeit der Ausbildung zum Fahrlehrer zu untersuchen. In Ihrem Gutachten kommt das BIBB zu dem Schluss, dass die Fahrlehrerausbildung durch Aufstiegs-BAföG gefördert werden darf. Lesen Sie hierzu mehr in unserer neuen Pressemitteilung.

 

06. November 2018: Als Ergänzung zu den wichtigen Informationen über die deutsche Fahrschulbranche, welche im Branchenreport zusammengefasst werden bietet MOVING ab heute ein neues Format an. Die neuen MOVING Regionalreporte bieten landesspezifische Fahrschuldaten und sind ab jetzt auf der MOVING Website unter dem Reiter Zahlen & Daten abrufbar. Den Anfang macht das Bundesland Bayern. Weitete Reporte werden folgen. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

 

17. Oktober 2018:  Für Jene, die nicht am diesjährigen 4. MOVING Experten-Forum Teilnehmen konnten, haben wir die Ereignisse der Veranstaltung in einer Pressemitteilung zusammengefasst. In diesem Jahr standen unter andrem Torsten Herbst (FDP), Lutz Willkner (VW), Falko Nordenholz (DLR), Prf. Dr. Arnd Engeln (HSdM Stuttgart) und Daniela Wagner (Bündnis 90 die Grünen) am Rednerpult.

 

12. Oktober 2018: Im Fall der Umsatzsteuerbefreiung für Fahrschulunterricht der Klassen B und C1, aktuell in Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof, gibt es eine neue Entwicklung. Generalbundesanwalt Szpunar legte dem Gericht kürzlich seinen Schlussbericht zu laufenden Verfahren vor. Lesen Sie hierzu mehr in unserer aktuellen Pressemitteilung.

 

16. August 2018: MOVING hat im Zuge der erneut aufkommenden Diskussion über die Fahrtauglichkeit älterer Verkehrsteilnehmer eine Umfrage gestartet. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen und ihre qualifizierte Meinung als Fahrschulmitarbeiter mit uns teilen würden. Die Auswertung finden Sie in Kürze in der „Zahlen und Daten“-Sektion auf dieser Website. Vielen Dank!

Zur Teilnahme klicken Sie einfach auf diesen Link: https://www.q-set.de/q-set.php?sCode=ATJGNFNCSGFN

 

07. August 2018: Hinsichtlich der steigenden Zahl älterer Verkehrsteilnehmer und dem dichter werdenden Verkehr wird erneut über die Frage nach regelmäßigen Gesundheitsuntersuchungen debattiert. Die Fachkenntnis von Fahrlehrern könnte diese Diskussion bereichern und praxisorientierte Lösungen anbieten. Weiteres entnehmen Sie unserer Pressemitteilung

 

17. Mai 2018: Wir freuen uns, dass wir Ihnen nach einer langen Arbeitsphase den zweiten MOVING Branchenreport Fahrschule zur Verfügung stellen können. Die darin enthalten Informationen sind die wesentlichen wirtschaftlichen Entwicklungen und Trends rund um die Fahrschulbranche. Die offizielle Mitteilung zur Veröffentlichung können Sie hier aufrufen. Um den Branchenreport herunterzuladen folgen Sie bitte diesem Link zu unserer Dokumente-Sektion.

Außerdem möchten wir Sie freundlich darauf hinweisen, dass es auf Grund der neuen EU-Datenschutz Richtlinie notwendig ist, sich erneut für den Newsletter zu registrieren, damit wir Ihnen auch weiterhin schnell und zuverlässig Informationen per Mail zu senden dürfen.

 

04. Mai 2018: Die Nutzung von E-Fahrzeugen in Fahrschulen scheitert u.a. oft an fehlenden Prüfungszulassungen der Fahrzeuge. MOVING hat zwei Vertreter aus der Fahrschulbranche und einen Vertreter einer Prüforganisation befragt, wie die Verbreitung von E-Fahrzeugen in Fahrschulen gefördert werden kann.

Sehen Sie hierzu unsere Interview_Ankuendigung  , sowie die Interviews mit Rainer Zeltwanger vom BDFUGerhard von Bressensdorf vom BVF und Richard_Goebelt vom VdTÜV.

 

09. April 2018: In der Sektion Rechtliches bietet MOVING Fahrschulen, die freie Mitarbeiter beschäftigen, zwei neue Infografiken an, die sich mit der Rechnungslegung eines freien Mitarbeiters an die ihn beschäftigende Fahrschule richtet. Hierbei kommt es vor allem darauf an, ob der freie Mitarbeiter eingetragener Kleinunternehmer ist oder die Regelbesteuerung angewendet werden muss.

07. März 2018: Die neueste Pressemitteilung von MOVING greift das Thema Diesel-Fahrverbote in Städten auf.

Wie Sie dieser Pressemitteilung entnehmen können setzt MOVING sich für eine Ausnahmeregelung für Fahrschulen ein, da diese unabdingbar auch im Stadtbereich unterwegs sein müssen. Um die Effekte von Fahrverboten nicht mit Ausnahmeregelungen abzuschwächen möchte MOVING des Weiteren dazu anregen, die Profiteure dieser Ausnahmen zu Lehrgängen zum ökologischen Fahren in Fahrschulen zu verpflichten.

15. Februar 2018: In der aktuellen Pressemitteilung haben wir uns mit dem vorläufigen Verhandlungsergebnis zur angestrebten Regierungsbildung der großen Koalition auseinander gesetzt. Wie Sie dieser entnehmen können geht es diesmal um die Vision Zero, welche als Zielsetzung in den Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU mitaufgenommen wurde. MOVING möchte hierzu darauf verweisen, dass die wichtige Rolle der professionellen Fahrausbildung im Bezug auf die Verkehrssicherheit nicht außer Acht zu lassen ist.

09. Februar 2018:  Das neue Fahrlehrerrecht, in Kraft seit Januar 2018, ermöglicht die Zusammenlegung vormals separat geführter Fahrschulunternehmen. Wie sie unserer Ankündigung entnehmen können, hat MOVING für Sie eine Übersicht zur Umwandlung der Rechtsform von Fahrschulen erstellt. Somit können Sie sich eingehend über die potentiellen Effekte der Zusammenlegung von Fahrschulen und die wichtigen damit verbundenen Fragestellungen informieren.

Das Dokument „AUS ZWEI MACH EINS“ erhalten Sie gleich hier unter dem Abachnitt Dokumente:

https://www.moving-roadsafety.com/moving/dokumente/

MOVING wünscht viel Spaß bei der Lektüre.

09. Januar 2018: Unsere neue Umfrage des Monats ist online. Geben Sie hier Ihre Meinung ab. Und vergessen Sie nicht auf unserer neuen Facebook Seite vorbeizuschauen und einen like da zu lassen. Vielen Dank!

eCard_480x320px

01. Dezember 2017: Am 9. und 10. November 2017 fand in Wolfsburg die zweite Verkehrsministerkonferenz statt. Hierbei einigten sich die Verkehrsminister aller Länder die folgende Aussage:

„Die Verkehrsminister sind sich zudem darüber einig, die Elektromobilität in Deutschland zukünftig verstärkt fördern zu wollen. Sie haben daher beschlossen, sich für die Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen, die Elektrifizierung der gewerbsmäßigen Personenbeförderung und den Wegfall der Automatikbeschränkung bei Fahrprüfungen auf Elektrofahrzeugen einzusetzen.“

Unter folgendem Link wollen wir Fahrschulunternehmer und -angestellte in Form einer kurzen Umfrage um Ihre Meinung zum möglichen Wegfall der Automatikreglung bitten: https://www.q-set.de/q-set.php?sCode=FVEPPEEEDSXM

Es sei zu beachten, dass die Umfrage nur einmal pro Computer geöffnet werden kann, um missbräuchliche Eingaben zu vermeiden.

16. November 2017: Hier ein interessanter Beitrag von Bernd Sautter (mobilmacher). Dieser gibt eine Zusammenfassung des in Pforzheim abgehaltenen Treffens: Runder Tisch zum Thema Fahrlehrermangel, welches vom Fahrlehrverband Baden-Württemberg organisiert wurde. Unser Präsident, Jörg Michael Satz, der als Redner dabei war bedankt sich für die interessante Veranstaltung.

13. Oktober 2017: Als Zusammenfassung der Geschehnisse auf dem 3. MOVING-Experten-Forum, welches am 09. Oktober 2017 in Berlin stattfand, hat MOVING eine Pressemitteilung herausgegeben. Wie Sie dieser entnehmen können, wurden unter dem Thema „Zukunft der Fahrschulen“ allerhand interessante Sachverhalte diskutiert. Neben einem Vortrag von MOVING Präsident, Jörg Michael Satz, erwarteten die Teilnehmer auch Beiträge von MdB Gero Storjohann (CDU), Marko Gustke (VDA), Dr. Karlheinz Steinmüller (Z-punkt GmbH) und Sascha Fiek (Fahrschule Fiek-Wegner GmbH & Co OHG).

19. September 2017: MOVING hatte Mitte August angekündigt die relevanten Parteien zur Bundestagswahl 2017 auf die Probleme und Fragen der Fahrschulen aufmerksam zu machen. Nun haben wir das Ergebnis unserer Wahlprüfsteine vorliegen. Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Pressemitteilung: Das erwartet Fahrschulen nach der Wahl.

04. August 2017: MOVING Pressemitteilung zur Umsatzsteuerbefreiung von Fahrschulen. Der Fachmann rät: Zukünftig sollten keine Rechnungen mehr mit gesondertem Umsatzsteuerausweis erteilt werden. Die Umsätze sollten gleichwohl wie bisher dem Finanzamt als steuerpflichtig gemeldet werden.

26. Juli 2017: Die Anzahl der Fahrschulen nimmt weiter ab, wovon besonders Fahrschulen kleinerer Größenklassen betroffen sind. Mehr dazu lesen Sie in unserer neuen Pressemitteilung.

28. Juni 2017: Das neue Update zur Entwicklung der Fahrlehrerzahlen 2017 stellt heraus, dass die Anzahl der Fahrlehrer weiterhin bundesweit zurück geht und das Problem des Fahrlehrermangels auch weiterhin als große Herausforderung für die Fahrschulbranche bestehen bleibt.

16. Juni 2017: Zum morgigen Tag der Verkehrssicherheit möchten wir Sie auf unsere neue Pressemittteilung mit dem Titel: „Fahrschulen tragen maßgeblich zur Verkehrssicherheit bei“ hinweisen. Darin möchten wir dazu anhalten sich nicht verfrüht auf die technischen Errungenschaften im Fahrzeugbereich zu fixieren und die Wichtigkeit der Arbeit von Fahrschulen als Kernelement derzeitiger Verkehrssicherheit unterstreichen.

09. Mai 2017: Der neue MOVING Fahrschul-Klima-Index, für das erste Halbjahr 2017, liegt nun vor. Dieses Jahr profitieren die Fahrschulen von steigenden Kunden- und Umsatzzahlen, wodurch auch in Zukunft mit einem positiven Geschäftsklima in der Fahrschulbranche zur rechnen ist. Weitere interessante Informationen entnehmen Sie bitte aus unserer Auswertung, oder der Pressemitteilung.

08. März 2017: MOVING war zur heutigen öffentlichen Anhörung des Verkehrsausschusses im Bundestag geladen, um mit anderen Experten über die geplante Reform des Fahrlehrerrechts zu sprechen. Wir sind zuversichtlich, dass die Reform kommen wird. Auf der Seite der Fahrlehrerwelt finde Sie einen Beitrag über die Anhörung. Weitere Informationen zur Anhörung finden Sie auch auf den Seiten des Bundestags.